Xplore Xtras

Shibari Lounge

Bondage-Spielplatz

Foto: © Hubertus Leischner

Mit
Arlis & Hagen sowie seilartig & Frl Lilly
hast Du die Möglichkeit, lustvolle und/oder schmerzhaftes Bondage zu erleben

Ob in der Luft oder am Boden –
sie werden dich mit Seilen umarmen und Dich festhalten…

Arlis
2004 wurde sie auf der xplore Berlin von Osada Steve eingefangen. Seitdem haben sie die Seile nicht wieder los gelassen. Sie ist Gründungsmitglied und Trainerin des Osada Kinbaku Dojo. Von 2008 bis 2010 erhielt sie Unterricht von Osada Steve und seit 2007 von Hagen. An Workshops nahm sie bei Kinoko Hajime, Otonawa und Kanna teil. Hagens Bunny war sie von 2006 bis 2018.
Ausgehend von Techniken der Osada Ryu gibt sie inzwischen selbst Unterricht und Workshops. Sie lässt starke Männer ebenso gern durch ihre Seile schweben, wie sie hingebungsvolle Frauen in ihre Seile einspinnt.

Hagen:
Sinnlicher Sadist, technischer Perfektionist und hartnäckiger Rigger mit drei Jahrzehnten Erfahrung, eines davon als Profi.
Sein Lehrer für japanische Seilkunst: 2004 - 2010 Osada Steve.
Technische Inspirationen von: Osada Steve, Osada Eikichi, Aketchi Denki, Yukimura Haruki, Hajime Kinoko und Matthias Grimme.
Arbeitsorte: Studio6 Berlin, Osada Kinbaku Dojo, Studio AVALON.
Kontakt: www.shibaribar.de.

Lilly & Alex

Bondage with seilartig & Frl. Lilly

Lilly und Alex fesseln als Paar miteinander oder gemeinsam andere. Einmal jährlich für das Xplore Festival steigen sie aus ihrem Rahmen um drei Tage lang fesselnde Wünsche zu erfüllen. Die beiden Reaktionsfetischisten freuen sich auf meditative Entspannung, liebevollen Sadismus oder fordernde Challanges.

Safer Sex mit Sex Aware e.V.

Sex-Aware ist ein gemeinnütziger Verein mit der Aufgabe das Bewusstsein über sexuelle Gesundheit zu stärken und Safer Sex zu fördern.
Wir sind alle in der sex-positiven Community in Wien und Berlin und waren zum Teil schon auf der xplore.
Wir bieten den Festivalbesuchern die Möglichkeit, sich über Safer Sex und über uns zu informieren.
https://www.sex-aware.org/

Fürchtet Euch nicht

Das xplore Insecurity Team mit Jana

Insecurity Button

Wenn wir unsere Komfortzone verlassen und Erfahrungen außerhalb des Gewohnten machen, wenn wir das Gemeine und das Chaotische auf unseren Spielplatz einladen, dann kann es zu Irritationen kommen. Wir wollen uns bewusst irritieren lassen und Scheitern riskieren. Und wir wollen ekstatische Erfahrungen machen, mit denen wir reicher und mutiger in unsere Komfortzone zurückkehren können. Wir wollen auf dieser Grenze tanzen.

Manchmal straucheln wir dabei und brauchen eine Hand, ein Ohr oder ein Pflaster. Das xplore Insecurity Team um Jana wird Euch in solchen Fällen unterstützen und ermutigen und steht auch für Mediation zur Verfügung. Ihr findet das Team im Bodywork Exchange Raum und erkennt es an den grünen Insecurity Stickern.

Verantwortliche Leitung:
Jana Scherle, systemische Familientherapeutin